Kimiko Ishizaka, Pianistin

Anfänge - Ausbildung

Kimiko Ishizaka wurde im Dezember 1976 in Bonn geboren. Im Alter von 4 Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht von ihrer Mutter Ruth Ishizaka-Nathrath. 1995 übernahm Frau Prof. Roswitha Gediga-Glombitza die weitere pianistische Ausbildung an der Hochschule für Musik Köln, wo die Deutsch-Japanerin ihr Studium im Jahr 2000 mit der Note 1 abschloss. Weitere musikalische Impulse erhielt sie unter anderem durch Meisterkurse bei Prof. Peter Feuchtwanger, Prof. Karl-Heinz Kämmerling, dem Alban Berg Quartett, dem Amadeus Quartett, sowie bei Menahem Pressler (Beaux Arts Trio), bei dem sie ein Gaststudium an der Indiana University in den USA absolvierte. Weiterhin wurde sie nachhaltig durch die Komponisten Michael Denhoff und Sascha Dragicevic geprägt.

Debut - Preise

Bereits im Alter von 5 Jahren trat Kimiko Douglass-Ishizaka öffentlich solistisch auf. In den folgenden Jahren wurde sie solistisch sowie insbesondere als Pianistin des Ishizaka-Klaviertrios (mit ihren beiden Brüdern) Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, darunter der Internationale Vittorio Gui Kammermusikwettbewerb in Italien, drei aufeinander folgende erste Preise beim internationalen Charles Hennen Concours in Holland, sowie der erste Preis des Deutschen Musikwettbewerbs. Im Jahr 1995 bekam das Ishizaka-Trio den Menschenskinder-Preis von dem Fernsehsender RTL.

Konzerttätigkeit

Frau Ishizaka hat in zahlreichen namhaften Konzertsälen gastiert, angefangen bei ihrem japanischen Debut in dem Sogakudo Konzertsaal in Tokyo (1988), gefolgt von der Berliner Philharmonie, der Kölner Philharmonie, der Alten Oper in Frankfurt, dem Gewandhaus in Leipzig, der Oper in Bayreuth und der Beethovenhalle in Bonn. Sie hat auf vielen berühmten Musikfestivals gewirkt, u.a. beim Schleswig Holstein Musikfestival, Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Beethovenfest Bonn, Brauschweiger Kammermusikpodium, und beim Rheingau Musikfestival, sowie Konzerte in vielen Ländern gegeben (u.a. Japan, Italien, Niederlanden, Belgien, USA).

Als Solistin hat sie mit bedeutenden Orchestern konzertiert, darunter das “Orchester der Beethovenhalle Bonn”, die “Klassische Philharmonie” sowie das “Jackson Symphony Orchestra” in Michigan, USA. Seit 1985 hat sie auch mit verschiedenen Radio- und Fernsehsendern zusammengearbeitet, darunter RTL, WDR, ARD und NDR.

Aufnahmen

Kimiko Ishizaka hat bei den Labels “Rubato”, “Primavera” und “Ars Musica” CD’s eingespielt.

Weiteres:

Kostenlos und sehr sehr gut: Essentielle Klassik mit Bachs Goldberg-Variationen von Kimiko Ishizaka.
Kimiko Ishizakas Aufnahme kann künstlerisch mit den besten Einspielungen auf modernem Konzertflügel mithalten

Kimiko auf Classical:NEXT:
Für das “Open Goldberg Variations Project” wird die international bekannte Pianistin Kimiko Ishizaka Bachs Meisterwerk aufführen. Dabei kann das Publikum zum Beispiel auf einer Leinwand verfolgen, an welcher Position in den Noten die Pianistin gerade ist.

Subscribe to Kimiko's upcoming concerts mailing list

* indicates required

Telefon

Kontaktieren Sie Kimiko Ishizaka (Management):